Ebola

10
Oktober
2014

Panik um Ebola

Das kleinste westafrikanische Land, in dem wir unsere Vorschulen betreuen, ist bislang von der Seuche nicht betroffen. (Stand 10.10.2014)

Dennoch ist die Panik unter den Touristen so groß, dass das Land, das so sehr vom Tourismus abhängt, starke Rückschläge hinnehmen muss.

Wir wollen die Gefahr nicht verharmlosen, doch muss alles in Relation gesehen werden:

 

  • Gambia ist von den Krankheitsherden der Ebola-Pandemie etwa so weit entfernt, wie Leipzig von den Unruhen in der Ukraine.
  • Dr. Thomas Grünewald, der Tropenmediziner behandelt den ersten Ebolakranken im St. Georg Krankenhaus in Leipzig, meint: "Es ist einfacher sich in einer U-Bahn in Deutschland an Tuberkulose anzustecken, als sich einen Ebola Virus in Westafrika einzufangen!"

Wir haben auf unserer Webseite Verhaltenshinweise abgespeichert, die wir als Vorsorge empfehlen.
www.social-gambia.com

Bilder

Profil

Social Projects for The Gambia e.V.

Autor

Reinhold Hartmann