Freundeskreis Sukuta-Moormerland e.V.

Freundeskreis Sukuta-Moormerland e. V.

Der Freundeskreis Sukuta- Moormerland e. V. wurde im März 1986 von 15 Bürgern als ge-meinnütziger Verein mit dem Ziel gegründet, den Kindern und Jugendlichen in der Ortschaft Sukuta (Republik Gambia, Westafrika) eine qualifizierte Bildung und damit eine Perspektive für die Gestaltung ihrer Zukunft und mehr Lebensqualität zu ermöglichen.
Gambia ist der kleinste Flächenstaat auf dem afrikanischen Kontinent. Nach Schätzungen des IWF (Stand: Oktober 2016) belegt Gambia gemessen am Bruttoinlandsprodukt Rang 176 von 188 Ländern und gehört somit zu den ärmsten Ländern der Welt. Eines der Hauptprobleme des Landes ist der Mangel an Bodenschätzen. Hinzu kommt eine zunehmende Versteppung östlicher Landesteile als unmittelbare Folge zurückgehender Niederschläge.

Zunächst zur Unterstützung des Partnerschaftsprojekts der Schule Moormerland mit der Sukuta Primary School in Sukuta gedacht, entwickelte sich daraus 1988 das Partner-schaftsprojekt "Learning for a better Future" mit der Sukuta Secondary Technical School. Seit September 2013 trägt sie den Namen Sukuta Upper Basic and Senior Secondary School.
Die ehemals 7., 8. und 9. Jahrgangsstufen wurden inzwischen um die Klassen 10, 11 und 12 ergänzt. Damit wird den Kindern künftig ein High-School-Abschluss ermöglicht. Heute werden dort rd. 2.000 Jungen und Mädchen in Vormittags- und Nachmittagsklassen bei einer Klassenfrequenz von 50 Kindern unterrichtet. Sie kommen täglich zum Teil von weit her zu Fuß. Denn sie haben erkannt, dass eine gute Bildung ihre einzige Chance ist, der Armut später vielleicht entrinnen zu können: Learning for a better future.

Neben wetterfesten Schulgebäuden, festen Toilettenanlagen, Schulgärten, einer inzwischen auch von Schülerinnen und Schülern anderer Schulen und zunehmend von Studenten der Universität genutzten Bibliothek konnten viele weitere Projekte aus Mitgliedsbeiträgen, Sponsoring und Verkaufserlösen umgesetzt werden.

2005 hatten wir mit dem Bau einer Versammlungshalle für schulische und nichtschulische Zwecke auf dem Schulgelände begonnen. Die Halle ist die größte dieser Art in der gesamten Region. Nachdem die Grundmauern standen, mussten wir alle uns zur Verfügung stehenden Mittel aber zunächst in eine neue Schulbibliothek geben: Die 2001 eingerichtete Bibliothek wurde Anfang 2007 durch einen Brand völlig zerstört.

Seit 2015 konnte die Versammlungshalle weitergebaut werden. Sie wird dringend benötigt für die Sicherung des Schulbetriebes und zur Durchführung schulischer Veranstaltungen auch während der Regenzeit von April bis Oktober. Ferner soll die Schule in die Lage versetzt wer-den, die Räumlichkeit für andere Veranstaltungen zu vermieten. Ziel ist Hilfe zur Selbsthilfe; mit den Mieteinnahmen kann die Schule künftig weitere Schulprojekte mitfinanzieren.

So schön es auch ist, dass „unsere“ Schule jetzt auch einen High-School-Abschluss ermöglicht, ergeben sich daraus neue Probleme: die bestehenden Klassenräume reichen nicht aus. Darum kümmerte sich der Staat Gambia in der Vergangenheit leider fast gar nicht. (Anm. der Redaktion: In der Zwischenzeit hat die Regierung dankenswerter Weise auf die Raumnot reagiert und baut z.Zt. 18 neue Klassenräume, die mit Beginn des Schuljahres 2019/2020 zur Verfügung stehen sollen.) Deshalb wurde der Rohbau der Versammlungshalle nach Fertigstellung der Bedachung im Jahr 2015 u. a. auch für Unterrichtszwecke bereits genutzt.

Mit den in den letzten Jahren zur Verfügung gestellten Mitteln wurden die Innenwände gestrichen, die elektrischen Leitungen gelegt, der Estrichboden bearbeitet und vollständig gefliest. In den Folgejahren werden die Umkleiden und die Sanitärräume nach und nach fertiggestellt, denn aus den Mitgliedsbeiträgen unseres kleinen Vereins allein kann diese große Aufgabe nur nach und nach gestemmt werden. Wir sind deshalb auf die Unterstützung Dritter angewiesen in Form weiterer Mitgliedschaften und Spenden.
Ein Teil unserer Mittel fließt in die Unterhaltung der erwähnten Objekte. So erhielten in 2018 vier Klassenräume ein neues Dach und z.T. neue Fußböden.

Die zweckgebundene Verwendung der Gelder kontrollieren wir direkt vor Ort in Gambia. Mindestens einmal im Jahr ist jemand vom Vorstand des Freundeskreises in Sukuta. Dabei werden selbstverständlich alle Auslagen für Verwaltung, Büromaterialien und insbesondere für die Besuche in Gambia zu 100 % zusätzlich privat von uns getragen. Das Vereinskonto wird damit in keiner Weise belastet. Wir garantieren, dass jeder Cent unmittelbar dem Schulprojekt zugute kommt.

Neben dem Ausbau der Schulgebäude und deren Unterhaltung widmen wir uns im Rahmen eines gesonderten Projekts auch dem weiteren inhaltlich Bestandsaufbau der Schulbibliothek. Neben der Grundausstattung der Bibliothek konnten wir inzwischen erreichen, dass für jedes Schulkind ein Englischbuch, ein Mathebuch, ein Lehrbuch für den Landwirtschaftsunterricht sowie für General Science vorgehalten werden.

In der Zwischenzeit platzt die Bibliothek aus allen Nähten und bietet kein adäquates Umfeld zum Lernen.
2001 wurde mit der Einrichtung einer Schulbibliothek an der SU/SSS begonnen. Von Jahr zu Jahr wurde der Bücherbestand der Bibliothek erweitert und die Bibliothek mit Leseplätzen ausgestattet. Der kontinuierliche Aufbau wurde jäh im Januar 2007 durch einen Brand in der Bibliothek gestoppt. Bei diesem Brand wurde ein großer Bücherbestand und viele Bücherei- Möbel ein Raub der Flammen.

Die Bibliothek wurde provisorisch in anderen Räumen der Schule untergebracht und wieder neu eingerichtet. Dank des unermüdlichen Engagements unserer Projektleiterin Dr. Anna Stelthove-Fend, der Schulleitung und des Bibliothekpersonals wurde die Bibliothek in den Folgejahren weiter ausgebaut. Heute wird die Bibliothek neben den Schülern der SU/SSS wegen ihrer überregionalen Bedeutung immer mehr von auswärtigen Benutzern genutzt.
Die nach dem Brand 2007 provisorisch untergebrachte Schulbibliothek entspricht heute nicht mehr den Anforderungen des Schulbetriebs. Deshalb ist vorgesehen, in 2019 mit dem Bau einer neuen Bibliothek zu beginnen. Der Neubau ist dringend erforderlich, da die bisherige Bibliothek behelfsweise in einem Klassenraum untergebracht war und diese Räumlichkeit inzwischen für den Neubau zusätzlicher Unterrichtsräume aufgegeben werden musste. So ist die Bibliothek zur Zeit provisorisch in der Assembly Hall untergebracht.

Nach dreijähriger Vorbereitungszeit soll nun eine neue Schulbibliothek auf dem Schulgelände errichtet werden. Die beteiligten Partner dieses Bauvorhabens, der FSMe.V., das School Management Committee, die SU/SSS und das Ministry of Basic and Secondary Education.sind sich einig, dass sie das Bauvorhaben als gemeinsame und gleichberechtigte Partner umsetzen wollen.
So wurde nun am 26. März 2019 während des Besuches einer Gruppe aus Moormerland in Gambia eine Vereinbarung über den Bau einer Schulbibliothek unterzeichnet.
Der Baubeginn soll unverzüglich nach der Unterzeichnung dieser Vereinbarung erfolgen. Die Beteiligten im Rahmen dieser Vereinbarung streben eine Fertigstellung der Bibliothek bis zum 31.12.2020 an.

Da die Finanzierung noch nicht vollständig gesichert ist, sind wir auch weiterhin auf finanzielle Unterstützung angewiesen. Deshalb rufen wir ehemalige Schüler der Schule, alle Bürger Sukutas und der Sukutarian Diaspora sowie unsere Freunde und Unterstützer in Deutschland auf, uns bei der Restfinanzierung finanziell zu unterstützen, damit das Bauvorhaben zeitnah beendet werden kann. Für mehr Informationen kontaktieren Sie uns bitte.
Für den Neubau einer Schulbibliothek legen wir seit zwei Jahren jeden Cent, den wir nicht unbedingt zum Erhalt des schon Erreichten und bedachtem Weiterbau der Versammlungshalle benötigen, zur Seite.

Seit 1988 haben wir insgesamt rd. 100.000 € vor Ort investiert .Nach Aussagen der Schulleitung wurden 85% dessen, was die Schule heute ausmacht, durch den Freundeskreis finanziert.

Der Einsatz lohnt sich. Bei unseren Besuchen erleben wir immer wieder, mit welchem Eifer die Schülerinnen und Schüler trotz aller Beschwerlichkeiten und Armut intensiv am Unterricht teilnehmen und mit welchem persönlichen Einsatz sich die Lehrkräfte trotz geringer Bezahlung einbringen.

Aus Kostengründen haben wir noch keine eigene Website erstellt . Deshalb sind Informationen zurzeit nur unter www.projectsingambia.org/vereine/freundeskreis-sukuta-moormerland zu finden.

Sofern Interesse besteht, wo genau Sukuta und die Schule liegen: Einfach bei Google-Maps (Google-Earth) im Suchfeld folgende Koordinaten eingeben:

13°24’53.13‘‘ - 16°42‘3.53‘‘

Für weitere Auskünfte (auch Fotos) stehen wir gerne zur Verfügung.


Weitere Angaben
Gründungsjahr: Mai 1986
Mitglieder: 96 (Stand: 01.09.2018)
Mitgliedsbeitrag pro Jahr/EUR: 24 € (Mindestbetrag)
Register: Amtsgericht Leer
Registernummer: 763

Kontakt
Holger Schneider
Neuebeek 96
26802 Moormerland
Telefon+49 4954 4576
Fax+49 4654 4594
Mailfsmev@aol.com

Alfred Wübbena
Ankerweg 27
26802 Moormerland
Telefon: +49 17653912471
Mail: wuebbena@gmx.de


Veranstaltungen

  • 18.08.2019 Meinungsaustausch mit den Mitgliedern aus der Region Osnabrück/Münster ansehen

Aktuelle Artikel

RSS
  • 03.08.19 Wir suchen Sponsoren lesen
  • 03.08.19 Jetzt wird gebaut! lesen
  • 03.04.19 Der Freundeskreis informiert lesen
  • 03.04.19 Reisegruppe des Freundeskreises wieder zurück in Moormerland – ein Reisebericht (Teil 1) lesen
  • 03.04.19 Reisegruppe des Freundeskreises wieder zurück in Moormerland - ein Reisebericht (Teil 2) lesen

alle Artikel anzeigen

Unterseiten

Kontakt

Ansprechpartner: Holger Schneider
Telefon: +49 4954 4576
Fax: +49 4954 4594
E-Mail: 

Anschrift

Neuebeek 96
26802 Moormerland
GPS: +13° 24' 16.6", -16° 42' 46.4"

Weitere Angaben

Gründungsjahr: Mai 1986
Mitglieder: 96
Mitgliedsbeitrag pro Jahr/EUR: 24 €
Register: Amtsgericht Leer
Registernummer: 763
IBAN: DE56285637490030752101
BIC: GENODEF1MML

Ansprechpartner

Herr Dr. Eberhard Erbslöh

Position: Vorstandsmitglied

Herr Holger Schneider

Position: Vorstandsvorsitzender
Telefon: +49 4954 4576
Fax: +49 4954 4594
E-Mail: 

Frau Dr. Anna Stelthove

Position: Projektleiterin
Mobil: +49 1577 2536608
E-Mail: 

Herr Helmut Taaks

Position: Schatzmeister

Frau Johanne Veentjer

Position: Vorstandsmitglied

Karte

Besucher

Dieses Profil hat ca. 130 Besucher pro Monat