Projects for Gambia tagt in Wiesbaden – Entwicklungshilfe-Forum in der hessischen Landeshauptstadt

7
September
2011

Die folgende Pressemeldung wurde von der prolina Stiftung im Vorfeld der Veranstaltung an einen Presseverteiler mit über 100 Medienvertreter...

Die folgende Pressemeldung wurde von der prolina Stiftung im Vorfeld der Veranstaltung an einen Presseverteiler mit über 100 Medienvertreter von Onlineportalen, Fernsehen und Druckmedien gesendet.


Entwicklungshilfe-Forum in der hessischen Landeshauptstadt

Projects for Gambia tagt in Wiesbaden

Wiesbaden – September 2011. Am 24. und 25. September laufen in Wiesba­den die Fäden in Sachen „Hilfe für Gambia“ zusammen: Die Stiftung „prolina – pro­jects for life and nature“ lädt Mitstreiter aus dem gesamten Bundes­gebiet zur Auftaktveranstal­tung der Foren-Reihe „Projects for Gambia“ in die Hochschule Rhein-Main ein. „Insgesamt“, un­terstreicht prolina-Vorstand Frank Salffner, „haben rund 40 im westafrikanischen Gam­bia enga­gierte Anhänger ihr Kommen zuge­sagt.“

Ziel des Forums ist es, Erfahrungen aus­zutau­schen, die Zusammenarbeit zu intensivieren und gemeinsam weitere erfolgreiche Hilfs­projekte für den kleinsten Flächenstaat Afrikas, anzustoßen. „Im Rahmen der Veranstaltung können zum Beispiel Synergien zwischen den in Gambia engagierten Organisationen gehoben werden“, konkretisiert Salffner: „Wenn es etwa gelingt, die Zahl der Gambia-Flüge bei gleicher Projektkontrolle zu reduzieren, werden Mittel eingespart, die wieder neuen Projekten zu Gute kommen können.“

Das Netzwerktreffen startet am Samstagmittag mit einem Vortrag von Dr. Anna Stelthove und Holger Schneider unter dem Titel „10 Jahre Gambia-Netzwerk – Idee und Rückblick“. Der Nachmittag ist dann der Projektarbeit in den Workshops gewidmet. Am Abend des ersten Forumstags öffnet Mulu, Inhaberin des in der Wiesbadener Nerostraße gelegenen Restaurants Mesob, ihre Räume exklusiv für die Veranstaltungsteilnehmer: Bei afrikanischem Essen können die Teilnehmer den ersten Tag des Forums bei informellen Gesprächen ausklingen lassen. Am Sonntag folgt auf die Schulung zum Umgang mit der allen im Netzwerk organisierten Partnern zur Verfügung stehenden Website www.projectsforgambia.org die Abschlussveranstaltung samt Vorstellung der Workshop-Ergebnisse.

Das genaue Programm unter: http://forum.projectsforgambia.org

Die einladende Stiftung: „prolina – projects for life and nature“
Die 2008 gegründete Stiftung „prolina – projects for life and nature“ sucht ihre Projekte in Gambia nach dem Prinzip „Hilfe zur Selbsthilfe“ aus: Sie hilft Menschen, die nicht aus eigener Kraft ein eigenständiges und unabhängiges Leben aufbauen können, die Grundlagen für ein solches Leben im Einklang mit der Natur zu schaffen. Nähere Informationen unter: http://www.prolina.org

Pressekontakt (urlaubsbedingt erst wieder ab dem 16.09. erreichbar)
prolina – projects for life and nature
Frank Salffner
Vorstandsmitglied
Mobil: +491711201197
frank.salffner@prolina.org

Bilder

Profil

prolina Stiftung

Autor

Frank Salffner