Gambia November 2011

16
Januar
2012

Reisebericht der zweiwöchigen Gambia-Reise von Vertretern der prolina Stiftung.

Während unserer zweiwöchigen Gambiareise haben wir, Frank Salffner und Simon Warta aus dem prolina Vorstand, verschiedene Entwicklungshilfeprojekte besucht um uns persönlich ein Bild von der aktuellen Situation vor Ort machen können. Einiger der Projekte werden bereits von der prolina Stiftung unterstützt.

Erste Woche

  • Sukuta Wannsee School (Förderverein Sukuta-Wannsee e.V.)
    Beim unserem ersten Besuch am Montag war wegen des höchsten Feiertags Tobaski kein Schulbetrieb. Das bot die Möglichkeit, ausführliche Gespräche mit dem Schulleiter und Marina Jarra zu führen sowie zur Besichtigung der neuen Klassenzimmer.

  • Basic Know How e.V.
    Erstes Kennenlerngespräch mit der Vereinsvorsitzenden Eva Jaiteh, um vom Verein angefragte Projektförderungen zu erörtern.

  • Kambengo Nursery School (Kambengo-Project-Gambia e.V.)
    Gudrun und Jochem Raschke hat Frank Salffner bereits 2009 bei der Einweihungsfeier des ersten Neubaus kennen gelernt. Zwei Jahre später folgt nun der Baubeginn eines weiteren Schulgebäudes, den wir durch Hilfe bei der Gebäudevermessung tatkräftig unterstützen konnten.

  • Kindergarten Linden Kindergarten und Primary School (Kindergarten Linden, Schul- und Dorfentwicklung in Gambia)
    Erster Projektbesuch bei Ernst und Gabi Feller zur Besichtigung des Kindergartens im angelegenen Dorf Jabang. Von Vertretern des ehemaligen Hattingen Hilft e.V. wurden wir durch die angrenzenden staatliche Primary School geführt.

Zweite Reisewoche:

  • Primary School Mayamba
    Auf Einladung eines Bewohners von des Dorfes Mayamba besichtigten wir eine im Bau befindliche Grundschule, die Anfang 2012 ihren Betrieb aufnehmen soll.

  • Großgarten Madina Kanuma
    Auf einer Fläche von 1,5 ha bauen Familien des Dorfes Madina Kanuma verschieden regionale Obst und Gemüsesorten für den Eigenbedarf und Verkauf an. Dieses Projekt unterstützte die prolina Stiftung bereits 2009 durch die Finanzierung eines Zauns, welcher frei laufende Tiere von der Zerstörung der Ernte abhält. Um reibungslosen Betrieb weiter sicherstellen zu können, sind nun einige Reparaturen notwendig.

  • Viertägiger Trip ins Landesinnere
    Besichtigung des Landesinneren mit Zwischenstopp in Farafenni, Janjanbureh (Georgetown), Bansang, Soma, Tendaba, Brikama.

  • Tambakunda Nursery School (Socials for The Gambia e.V.)
    Um die mögliche Zusammenarbeit mit dem Leipziger Fördervereins beurteilen zu können, besuchten wir auf dem Rückweg unseres Transgambia-Trips das abgelegene Dorf Tambakunda an der Grenze zum Senegal. Eine neue Schulmauer und die neuen Toilettenanlagen wurden dort vor kurzem errichtet. Ein Brunnen zur Bewässerung des Schulgartens soll 2012 folgen.

  • Sukuta Upper Basic School (Freundeskreis Sukuta-Moormerland e.V.)
    Besichtigung der Schulbibliothek, die wir seit 2008 regelmäßig unterstützen. Dabei ist uns besonders die aktive Nutzung durch Schülerinnen und Schüler ins Auge gefallen.

  • Mandinaba Nursery School (dindingo-Gambia e.V.)

    Auch dieses Projekt fördern wir seit Jahren finanziell und schauen daher regelmäßig nach dem aktuellen Entwicklungsstand. Dies beinhaltet unter anderem Gespräche mit dem Lehrerkomitee zu Problemlösungen sowie die Besichtigung des Schulgeländes.

Bilder

Profil

prolina Stiftung

Autor

Simon Warta