Perspektiven Afrikas - Kiswahili – Eine Sprache mit Zukunft

Kiswahili ist heute die bedeutendste Verkehrssprache in Ostafrika und wird von etwa 80 Millionen Menschen gesprochen. Sie hat eine relativ lange Tradition

schriftlicher Überlieferung.  Auf Kiswahili geschriebene Literatur ist in Europa praktisch unbekannt.

Uta Reuster-Jahn, Universität Hamburg, übersetzte den Roman „Versuchung“ des tansanischen Schriftstellers Alex Banzi aus dem Kiswahili. Diesen Roman wird sie vorstellen und daraus lesen.

Im Anschluss wird sie mit Mukoma wa Ngugi, Cornell University (USA), der sich insbesondere für die Förderung der Literatur auf Kiswahili einsetzt, über afrikanische Sprachen, ihre Bedeutung  in Gesellschaft und Literatur und über ihre Zukunft sprechen.

Der Afrikanist Thomas Brückner wird das Gespräch von Uta Reuster-Jahn und Mukoma wa Ngugi moderieren und übersetzen.

Eintritt: 1 bis 10 Euro (nach eigener Einschätzung*)

Die Veranstaltung wird unterstützt von der Stiftung für Umwelt und Entwicklung NRW, dem Kulturamt der Stadt Münster, der Volkshoch-schule Münster und Iriba Brunnen e.V.

 

*Auch wenn wir Zuschüsse für die Veranstaltung bekommen, bleibt immer ein Anteil, den wir zum Teil durch den Eintritt finanzieren. Da die Afrika Kooperative e.V. möglichst vielen Menschen die Teilnahme ermöglichen möchte, macht sie einen Versuch: Statt einen festen Eintrittspreis zu erheben, überlassen wir es den Besucher*innen, die Höhe ihres Beitrags zu bestimmen.

Link http://www.afrika-kooperative.de
Veranstalter Afrika Kooperative e.V. u.a.

Profil

Bibliothek Sukuta Moormerland

Datum

25.04.18, 19:30–21:15 Uhr

Veranstaltungsort

Volkshochschule, Forum 1
Aegidiimarkt 2
48143 Münster
In Google Maps anzeigen